Online-Zugang und weitere Informationen zur Podiumsdiskussion

„Lessons learned“ von effizient arbeitenden Netzwerken

Herzlichen Willkommen und vielen Dank für Interesse an der Podiumsdiskussion.

Die Podiumsdiskussion fand am 24.05.2022 statt.

Podiumsteilnehmer

  • Dr.-Ing. Serafin von Roon
    Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE) Geschäftsführer der FfE e.V. und FfE GmbH sowie auch Vertreter der Bayerische(n) EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative (BEEN-i) und von Hrn. Dr. Rupert Pritzl, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (Bay.StMWi)
  • Prof. Dr.-Ing. habil. Oliver Mayer
    Bayern Innovativ GmbH, Leiter Energie und Cluster Energietechnik sowie u.a. Professor für Erneuerbare Energiesysteme und Simulation an der Fak. 04 der HM
  • Prof. Dr.-Ing. Werner Jensch
    Assmann Beraten + Planen GmbH, Niederlassungsleiter München sowie Mitglieder der Institutsleitung des Forschungsinstituts CENERGIE und Professor für Informationstechnologien in der TGA und Gebäudeautomation an der Fak. 05 der HM
  • Dr. phil. Michael Droß
    M:UniverCity, Innovationsnetz der Hochschule München, Co-Creation Manager, 
  • Gwendolin Barm
    Hochschule München, Semestersprecherin 4.-tes Semester, Studiengang Energie- und Gebäudetechnik (EGT), Mitglied der Fachschaftsleitung EGT
  • Moderation: Dr. rer. nat. Holger Klos
    Forschungsinstitut CENERGIE, Mitglieder der Geschäftsführung

Ziele: Die eingeladenen Podiumsteilnehmer können aus Ihrer Erfahrung heraus hervorragend aufzeigen, wie die Verzahnung zwischen Lehre, Forschung, mittelständischer Wirtschaft, den Kommunen, den Netzwerken v. Behörden, Ministerien und sonstigen relevanten Akteuren in der Region und Bayern ggfs. noch besser unterstützt werden kann.

Die Podiumsdiskussion soll ebenfalls dazu dienen „Gelerntes aus dem Arbeitsalltag“ darzulegen und sich dazu auszutauschen. Idealerweise stehen am Ende konkrete Impulse, Ideen und  Ansätze ( sowie ggfs. Tools und auch Adaption von Organisationsabläufen, u.s.w.) zur Intensivierung eines weiteren Austauschprozesses und der Zusammenarbeit der vertretenen Netzwerke sowie Impulse für andere noch nicht vertretene bzw. externe Netzwerke.